Die großen Meister der Renaissance in der Tabakfabrik

© Photo Scala, Florence

Nach wie vor ist die Anziehungskraft der großen Renaissance-Künstler rund um Michelangelo, Da Vinci, Botticelli und Raffael ungebrochen und lässt Millionen Menschen zu den Originalschauplätzen ihres Genies nach Florenz, Rom oder Mailand pilgern. Die Tabakfabrik holt nun ihre atemberaubenden Bildwelten nach Linz: Von 14. Februar bis 12. Mai 2019 gastiert die weltweit einzigartige Sonderausstellung „Die großen Meister der Renaissance“ in den Hallen des Linzer Architekturjuwels. 

Infos

  • Ausstellungsdauer: 14. Februar bis 12. Mai 2019
  • Öffnungszeiten: Mittwoch bis Montag, 10 bis 18 Uhr
  • Ort: Quadrom Tabakfabrik, Eingang via Gruberstraße 1
  • Infos & Tickets: www.die-grossen-meister.at
    An Werktagen vergünstigte Eintrittspreise. Eine kurzweilige und informative Hörführung via Audio-Guide ist im Eintrittspreis enthalten.

Mehr als 60.000 Besucher stürmten das Kunst-Event der besonderen Art bereits im vergangenen Jahr in der Wiener Votivkirche und bescherten den Machern damit einen absoluten Besucherrekord. Nun bietet die weltweit größte Präsentation der berühmtesten Renaissance-Werke durch originalgetreue Reproduktionen in beeindruckenden Dimensionen und Anordnungen auch in Linz ein einzigartiges Erlebnis und führt die BesucherInnen ebenso authentisch wie stimmungsvoll durch eine der bedeutendsten Epochen der Geschichte.

Da Vincis „Das Abendmahl“ stammt aus dem Jahr 1497. © Photo Scala, Florence

Für Chris Müller, Direktor für Entwicklung, Gestaltung und künstlerische Agenden, ist die Tabakfabrik als innovativer Treffpunkt der Kreativszene der perfekte Standort für die Ausstellung: „Die Renaissance ist ein Zeitalter, das eine neue Zivilisation formte – Innovationen in den Bereichen Technik, Wissenschaft, Philosophie oder Architektur prägten die Gesellschaft maßgeblich. Dieser Geist der Umwälzung und des Neuen ist ein Auftrag an uns: Was früher die Paläste in Florenz, Venedig und Mailand waren, soll heute die Tabakfabrik sein. Ein Ort, aus dem die neuen Meisterinnen der Protomoderne hervorgehen. Sie beschäftigen sich mit sozialen Themen, Architektur, Technologie – ähnlich wie die alten Meister der Renaissance, aber in einem neuen Rahmen. Für sie ist die Tabakfabrik Werkbank, Schmiedeamboss, Staffelei und Labor. Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit unserem langjährigen Partner COFO diese beiden similären Welten in der Tabakfabrik zusammenzuführen.“

Die bedeutendsten Renaissancekünstler an nur einem Ort

Anlässlich des 500. Todestages des Ausnahmekünstlers und Universalgenies Leonardo da Vinci am 2. Mai 2019 kommt es nun zu einer Neuauflage des einmaligen und in dieser Form noch nie dagewesenen Zusammentreffens der vier italienischen Giganten der Renaissance in der Tabakfabrik Linz. Vom 14. Februar bis zum 12. Mai 2019 kann die einzigartige Inszenierung der bekanntesten und auch wertvollsten Gemälde und Wandfresken der Geschichte damit auch erstmals in Oberösterreich bestaunt werden.  Sie ist Mittwoch bis Montag von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Michelangelos David wurde aus einem einzigen Marmorblock gehauen. © Photo Scala, Florence

Nirgendwo sonst auf der Welt haben Kunstinteressierte die Möglichkeit, eine solche Vielzahl an bedeutenden und geschichtsträchtigen Bildern der Menschheit an nur einem Ort zu erleben: Das wohl berühmteste Lächeln der Welt, jenes der „Mona Lisa“ von Leonardo da Vinci, begeistert ebenso wie Michelangelo Buonarrotis berühmte Deckenfreske der Sixtinischen Kapelle, der erste, fast lebensgroße Frauenakt „Die Geburt der Venus“ von Sandro Botticelli oder „Die sixtinsche Madonna“ von Raffaello Sanzio da Urbino. Das Highlight der Ausstellung ist aber ohne Frage die 5,17 m hohe Replik von Michelangelos „David“ im Kuppelnachbau der Galleria dell‘ Accademia.

Insgesamt präsentiert die Ausstellung „Die großen Meister der Renaissance“ eine Sammlung von rund 60 hochwertig reproduzierten Werken, die es dem Besucher ermöglichen, sich bei nur einem einzigen Ausstellungsbesuch einen umfassenden Überblick über die Meisterwerke der großen Maler und Bilderhauer dieser Epoche zu verschaffen – ohne dabei durch halb Europa reisen zu müssen.

Kunst als nachhaltig emotionales Erlebnis

So lautet auch das Motto der Schau der Superlative. Die Ausstellung „Die großen Meister der Renaissance“ löst die Kunstwerke aus dem traditionellen Museumsbetrieb heraus und macht sie für ein breites Publikum erlebbar. Auf diese Weise können die Besucher ganz ohne Berührungsängste in die beeindruckende Kunstwelt der großen Altmeister eintauchen und sich auf eine visuelle Erlebnisreise zu den wahren Ikonen der Malerei aufmachen.

Die Geburt der Venus von Sandro Botticelli. © Photo Scala, Firenze

Die Präsentation macht Kunst leicht verständlich und zum echten Genuss für jedermann. Eine kurzweilige und informative Führung via Audio-Guide, der im Ticketpreis enthalten ist, erklärt die einzelnen Kunstwerke und alle wichtigen historischen Hintergründe. Die Tabakfabrik Linz wird für drei Monate zum Mekka für all jene, die sich der Faszination der Renaissance-Werke in einem modernen Umfeld ausgiebig hingeben oder sie neu für sich entdecken wollen, abseits der Museen.  

38 Kommentare

  1. guten morgen
    stimmt es dass lehrerinnen die ausstellung im februar gratis besuchen könne. ich überlege mit einer klasse hinzufahren muss aber wegen der kosten für die schülerinnen vorher sehen ob es sich auszahlt
    mfg und bitte um rasche antwort

    1. Liebe Frau Walch,
      Lehrkräfte und Referendare haben gegen Nachweis bis einschließlich 28. Februar freien Eintritt in die Ausstellung.
      Mit lieben Grüßen aus der Tabakfabrik,
      Marlene

      1. Guen Morgen!
        Gegen welche Art von Nachweis? (An unserer Schule gibt es keinen „Ausweis“ für Lehrer! )
        Freundliche Grüße, Andrea Hörmanseder

    2. Würde Sie persönlich, auf Grund der Eintrittskosten, der Besuch nicht interessieren? Was ist Ihnen Bildung wert? Oder kennen Sie die Werke schon von Ihren Auslandsreisen ( Rom, Mailand, Paris, Amsterdam etc)?

    1. Liebe Frau Hössinger,
      der Kulturpass gilt leider nicht für diese Ausstellung. Ermäßigung erhalten gegen Vorlage eines gültigen Ausweises PensionistInnen, SeniorInnen (ab 65 Jahren), Auszubildende, SchülerInnen und Studierende (bis 27 Jahre), Zivil-, Grundwehr- und Präsenzdiener sowie Menschen mit Einschränkungen (Ausstellung ist rollstuhlgerecht). Bei eingetragener Begleitperson hat diese freien Eintritt in die Ausstellung. Ausweise werden am Eingang kontrolliert.
      Mit lieben Grüßen,
      Marlene Penn

      1. Gibt es irgendeine Form der Ermäßigung für Schüler im Klassenverband?
        Wir sind eine sogenannte Brennpunktschule (NMS5) in Linz und haben 98% Schüler mit Migrationshintergrund. Davon sind in den meisten Klassen die Hälfte bis 3/4 Freischüler der Stadt Linz, d.h. dass die Eltern sehr wenig Geld zur Verfügung haben. Gibt es eine günstige Möglichkeit auch mit diesen Schülern die Ausstellung zu besuchen? Wir würden mit 2 3.Klassen (45 Schüler) gerne im Zeichenunterricht diese Meisterwerke besichtigen.
        Vielen Dank für eine rasche Beantwortung!

        1. Liebe Frau Wögerer,
          für SchülerInnen im Klassenverband gibt es ermäßigte Tickets um 7€ pro Person, diese können einfach vor Ort ohne Voranmeldung gekauft werden. Wenn Sie eine Führung in Anspruch nehmen möchten, ist diese im Vorhinein über die Website (https://www.die-grossen-meister.com/gruppenbuchung/) anzumelden – Kosten liegen hier bei 70€.
          Mit liebe Grüßen aus der Tabakfabrik,
          Marlene Penn

  2. ich studiere am mozarteum in salzburg bildnerische erziehung… und in salzburg bekomme ich in museen gratis eintritt… gilt das hier auch?
    Danke im voraus

    1. Lieber Herr Molner,
      die Kunstdrucke lässt der künstlerische Leiter Prof. Manfred Waba aufwändig produzieren.
      Herzliche Grüße,
      Marlene Penn

    1. Liebe Frau Dullinger,
      natürlich, Sie können die Ausstellung gerne mit dem Kinderwagen besuchen!
      Liebe Grüße aus der Tabakfabrik,
      Marlene Penn

  3. ANFRAGE:
    Ich leite an der Pädagogischen Hochschule OÖ den Lehrgang „Verkaufsförderung und Warenpräsentation“. Meine Studentinnen und Studenten sind Lehrer der Werbegestaltung. Nächste Woche findet unser Modul 2 statt, worin das Thema „KUNST und STIL in der Werbegestaltung“ vorgesehen ist.

    Ich möchte gerne mit meinen 25 Studentinnen und Studenten, die aus 5 Bundesländern zur Ausbildung nach Linz kommen, die Ausstellung am Montag, 25. 3. 2019, ab 14:00 Uhr besuchen.

    * Mit welchen Kosten müssen meine Damen und Herren rechnen? Sie sind Erwachsene, haben aber eine Studienberechtigung.
    * Sind die leitenden Professoren frei (2 Personen) oder haben sie eine Ermäßigung zu erwarten?

    LG, Prof. Peter Anderle

  4. Ich habe eine Frage, komme mit meiner Freundin, können wir Zwei auch eine Führung buchen oder gehts nur mit Audioguide? Danke u. LG
    H. Wagner

    1. Liebe Frau Wagner,
      samstags (15 Uhr) und sonntags (14 Uhr) gibt es fix geplante Führungen, an denen Sie gerne teilnehmen können – die Kosten für eine Führung belaufen sich auf 4€ zuzüglich des regulären Eintrittspreises. Den Audioguide können Sie jederzeit nutzen. Gegen Voranmeldung können auch Gruppen zwischen 10 und 20 Personen zusätzlich eine Führung buchen. Mehr Informationen dazu finden Sie unter https://www.die-grossen-meister.com/gruppenbuchung/
      Herzliche Grüße aus der Tabakfabrik,
      Marlene Penn

  5. Gibts bitte für Menschen über 60 Ermäßigung, ich bin interessiert zwei tage zu verbringen und habe Notstandhilfe von AMS.
    Danke in voraus

    1. Liebe Frau Fuchs, mit der Linz-Kulturcard-365 erhalten Sie 2€ Ermäßigung pro Erwachsenenticket und 4€ Ermäßigung auf Familientickets.
      Herzlichen Grüße,
      Marlene Penn

    1. Liebe Anita,

      die Ausstellung ist das Osterwochenende über normal geöffnet – am Osterdienstag ist geschlossen.

      Liebe Grüße aus der Tabakfabrik,
      Marlene Penn

  6. Habe mir die Ausstellung am Samstag gemeinsam mit meinen Freundinnen angesehen. Wir waren sehr enttäuscht.
    Hier wird mit „hochwertig reproduzierten Repliken“ geworben. Also hochwertig war da nix. Ich habe Verständnis, dass die riesigen Wandfresken auf Leinwand ausgedruckt wurden. Aber bei den kleineren Gemälden hatte ich schon erwartet, dass diese von Künstlern gemalte Kopien sind.
    Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt da für mich nicht.

Schreibe einen Kommentar zu Bibi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zugehörige Veranstaltungen

 Zur Blogübersicht