Die großen Meister der Renaissance in der Tabakfabrik

© Photo Scala, Florence

Nach wie vor ist die Anziehungskraft der großen Renaissance-Künstler rund um Michelangelo, Da Vinci, Botticelli und Raffael ungebrochen und lässt Millionen Menschen zu den Originalschauplätzen ihres Genies nach Florenz, Rom oder Mailand pilgern. Die Tabakfabrik holt nun ihre atemberaubenden Bildwelten nach Linz: Von 14. Februar bis 12. Mai 2019 gastiert die weltweit einzigartige Sonderausstellung „Die großen Meister der Renaissance“ in den Hallen des Linzer Architekturjuwels. 

Infos

  • Ausstellungsdauer: 14. Februar bis 12. Mai 2019
  • Öffnungszeiten: Mittwoch bis Montag, 10 bis 18 Uhr
  • Ort: Quadrom Tabakfabrik, Eingang via Gruberstraße 1
  • Infos & Tickets: www.die-grossen-meister.at
    An Werktagen vergünstigte Eintrittspreise. Eine kurzweilige und informative Hörführung via Audio-Guide ist im Eintrittspreis enthalten.

Mehr als 60.000 Besucher stürmten das Kunst-Event der besonderen Art bereits im vergangenen Jahr in der Wiener Votivkirche und bescherten den Machern damit einen absoluten Besucherrekord. Nun bietet die weltweit größte Präsentation der berühmtesten Renaissance-Werke durch originalgetreue Reproduktionen in beeindruckenden Dimensionen und Anordnungen auch in Linz ein einzigartiges Erlebnis und führt die BesucherInnen ebenso authentisch wie stimmungsvoll durch eine der bedeutendsten Epochen der Geschichte.

Da Vincis „Das Abendmahl“ stammt aus dem Jahr 1497. © Photo Scala, Florence

Für Chris Müller, Direktor für Entwicklung, Gestaltung und künstlerische Agenden, ist die Tabakfabrik als innovativer Treffpunkt der Kreativszene der perfekte Standort für die Ausstellung: „Die Renaissance ist ein Zeitalter, das eine neue Zivilisation formte – Innovationen in den Bereichen Technik, Wissenschaft, Philosophie oder Architektur prägten die Gesellschaft maßgeblich. Dieser Geist der Umwälzung und des Neuen ist ein Auftrag an uns: Was früher die Paläste in Florenz, Venedig und Mailand waren, soll heute die Tabakfabrik sein. Ein Ort, aus dem die neuen Meisterinnen der Protomoderne hervorgehen. Sie beschäftigen sich mit sozialen Themen, Architektur, Technologie – ähnlich wie die alten Meister der Renaissance, aber in einem neuen Rahmen. Für sie ist die Tabakfabrik Werkbank, Schmiedeamboss, Staffelei und Labor. Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit unserem langjährigen Partner COFO diese beiden similären Welten in der Tabakfabrik zusammenzuführen.“

Die bedeutendsten Renaissancekünstler an nur einem Ort

Anlässlich des 500. Todestages des Ausnahmekünstlers und Universalgenies Leonardo da Vinci am 2. Mai 2019 kommt es nun zu einer Neuauflage des einmaligen und in dieser Form noch nie dagewesenen Zusammentreffens der vier italienischen Giganten der Renaissance in der Tabakfabrik Linz. Vom 14. Februar bis zum 12. Mai 2019 kann die einzigartige Inszenierung der bekanntesten und auch wertvollsten Gemälde und Wandfresken der Geschichte damit auch erstmals in Oberösterreich bestaunt werden.  Sie ist Mittwoch bis Montag von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Michelangelos David wurde aus einem einzigen Marmorblock gehauen. © Photo Scala, Florence

Nirgendwo sonst auf der Welt haben Kunstinteressierte die Möglichkeit, eine solche Vielzahl an bedeutenden und geschichtsträchtigen Bildern der Menschheit an nur einem Ort zu erleben: Das wohl berühmteste Lächeln der Welt, jenes der „Mona Lisa“ von Leonardo da Vinci, begeistert ebenso wie Michelangelo Buonarrotis berühmte Deckenfreske der Sixtinischen Kapelle, der erste, fast lebensgroße Frauenakt „Die Geburt der Venus“ von Sandro Botticelli oder „Die sixtinsche Madonna“ von Raffaello Sanzio da Urbino. Das Highlight der Ausstellung ist aber ohne Frage die 5,17 m hohe Replik von Michelangelos „David“ im Kuppelnachbau der Galleria dell‘ Accademia.

Insgesamt präsentiert die Ausstellung „Die großen Meister der Renaissance“ eine Sammlung von rund 60 hochwertig reproduzierten Werken, die es dem Besucher ermöglichen, sich bei nur einem einzigen Ausstellungsbesuch einen umfassenden Überblick über die Meisterwerke der großen Maler und Bilderhauer dieser Epoche zu verschaffen – ohne dabei durch halb Europa reisen zu müssen.

Kunst als nachhaltig emotionales Erlebnis

So lautet auch das Motto der Schau der Superlative. Die Ausstellung „Die großen Meister der Renaissance“ löst die Kunstwerke aus dem traditionellen Museumsbetrieb heraus und macht sie für ein breites Publikum erlebbar. Auf diese Weise können die Besucher ganz ohne Berührungsängste in die beeindruckende Kunstwelt der großen Altmeister eintauchen und sich auf eine visuelle Erlebnisreise zu den wahren Ikonen der Malerei aufmachen.

Die Geburt der Venus von Sandro Botticelli. © Photo Scala, Firenze

Die Präsentation macht Kunst leicht verständlich und zum echten Genuss für jedermann. Eine kurzweilige und informative Führung via Audio-Guide, der im Ticketpreis enthalten ist, erklärt die einzelnen Kunstwerke und alle wichtigen historischen Hintergründe. Die Tabakfabrik Linz wird für drei Monate zum Mekka für all jene, die sich der Faszination der Renaissance-Werke in einem modernen Umfeld ausgiebig hingeben oder sie neu für sich entdecken wollen, abseits der Museen.  

4 Kommentare

  1. guten morgen
    stimmt es dass lehrerinnen die ausstellung im februar gratis besuchen könne. ich überlege mit einer klasse hinzufahren muss aber wegen der kosten für die schülerinnen vorher sehen ob es sich auszahlt
    mfg und bitte um rasche antwort

    1. Liebe Frau Walch,
      Lehrkräfte und Referendare haben gegen Nachweis bis einschließlich 28. Februar freien Eintritt in die Ausstellung.
      Mit lieben Grüßen aus der Tabakfabrik,
      Marlene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zugehörige Veranstaltungen

 Zur Blogübersicht