Tabakfabrik Poetry Slam hosted by PostSkriptum

20:00 / Bau 1 / Lösehalle
zum Facebook-Event
Foto: Christoph Länglachner

Ein Poetry Slam ist ein performativer DichterInnen-Wettstreit um die Gunst des Publikums. Es geht darum in möglichst lebendiger und fesselnder Weise seine eigenen Texte so zu interpretieren, dass das Publikum in völlige Ekstase ausbricht oder vor lauter Staunen mit offenen Mündern mucksmäuschenstill den Vorträgen lauscht.

Egal ob gereimt, gerappt, erzählerisch, nachdenklich oder lustig, jegliche Textgattungen sind erlaubt und dürfen geflüstert, geschrien, rhythmisch gesprochen, gelesen oder frei vorgetragen werden.

Die einzigen Bedingungen sind das Zeitlimit von 6 Minuten, dass ein selbst geschriebener Text vorgetragen werden muss und dass man keine Requisiten oder Verkleidung verwenden darf bzw. kein Gesang erlaubt ist.
Beim Oktober Slam begrüßen wir:

LINE UP:

  • Clara Porak (Wien)
  • Teresa Reichl (Regensburg)
  • Agnes Maier (Graz)
  • Tschif (Wien)
  • Markus Köhle (Wien)
  • David Samhaber (Linz)

Moderation: Benji & Sevi

Davor, in der Pause und danach kann, darf und soll man sich mit Speisen und Getränken, bereitgestellt von der Behrens-Küche Crew, stärken.

Weitere Informationen:

Ort: Lösehalle, Eingang über die Ludlgasse (L2)
Einlass: ab 19.15 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr
Eintritt: 8 Euro / 5 Euro ermäßigt (Studenten, Schüler, Pensionisten)

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Veranstaltungsübersicht