Tabakfabrik Linz ist Headquarter für Weltmarktführer

Foto: Tabakfabrik Linz

Ab heute 700 Arbeitende aus 106 Firmen am Areal

Ab sofort entwickelt ein rasant wachsendes Unternehmen in der Tabakfabrik Produkte, die von Linz aus in die ganze Welt exportiert werden: Smarter Ecommerce, kurz smec. 500 internationale Großkunden aus 20 Nationen rund um den Globus, darunter so klingende Namen wie adidas, die Otto-Gruppe oder CEWE, nutzen die innovative Suchmaschinenwerbung „made in Linz“ – und machen Smarter Ecommerce in diesem Segment zu einem Weltmarktführer.

Am vergangenen Wochenende übersiedelte smec – passend zum zehnjährigen Firmenjubiläum – das Headquarter in den vierten Stock des Bau 1 der Tabakfabrik und ist mit über 100 MitarbeiterInnen aus 21 verschiedenen Ländern der bis dato größte Mieter auf dem Areal der ehemaligen „Tschickbude“.

Mit dem Einzug von Smarter Ecommerce arbeiten nun rund 700 Menschen in der Tabakfabrik Linz –also doppelt so viele Personen wie vor der Stilllegung der Zigarettenproduktion im Jahr 2009. Die Ansiedlung des Weltmarktführers für Online-Marketing-Tools in der Tabakfabrik ist ein weiterer wichtiger Antrieb für die Innovationskraft des Technologieclusters in der Industrie- und Digitalstadt Linz“, sagt Bürgermeister Klaus Luger, Aufsichtsratsvorsitzender der Tabakfabrik Linz.

Die rund 1.700 Quadratmeter großen neuen Räumlichkeiten von Smarter Ecommerce im Linzer Hotspot für Kreativwirtschaft und Start-ups bieten dem 2007 gegründeten Unternehmen, das im vergangenen Jahr seine Umsätze verdoppelt hat, nicht nur den dringend benötigten Platz, sondern vor allem auch jenen kreativen Freiraum, der heute als Schlüssel zum Erfolg gilt.

Bildcredit: Michaela Scharrer | Das Team von Smarter Ecommerce an seinem ersten Arbeitstag in der Tabakfabrik Linz

„Rechtzeitig zu unserem 10-Jahr-Jubiläum ziehen wir an diesen besonderen Ort, der Geschichte und Zukunft vereint. Der unverwechselbare Charakter des vierten Stocks hat uns von der ersten Sekunde an fasziniert. Dieses architektonische Juwel Peter Behrens‘ strahlt eine Kraft aus, die wir unbedingt erhalten und als Inspiration in unsere Arbeit mitnehmen wollten. Daher haben wir in vielen Planungsrunden versucht, nur minimal einzugreifen und so viel Tabakfabrik wie möglich zu erhalten. Unser Konzept für die größte Mietfläche in der Tabakfabrik hat eine einladende Begegnungszone und Bereiche für unterschiedliche Arbeitsqualitäten – von absoluten Ruhezonen bis zu den Boxen für die Videokonferenzen mit unseren weltweiten Kunden oder dem Gym, um uns auch körperlich richtig auszupowern. Ich bin allen Beteiligten dankbar, dass wir das alles so umsetzen konnten. Das gesamte smec Team – mehr als 100 Leute aus 21 Nationen – freut sich sehr, ab heute wieder an einem Standort vereint zu sein. Mit der Tabakfabrik haben wir den richtigen Rahmen für ein starkes Linzer Headquarter“, sagt Jan Radanitsch, der Gründer und CEO von Smarter Ecommerce.

Der Grund für die Verlegung des Firmensitzes von der Linzer Spittelwiese in die Tabakfabrik ist nicht nur die Weitläufigkeit der Hallen. Ausschlaggebend war für Smarter Ecommerce vielmehr das kreative Ökosystem in der Tabakfabrik, das neue Kontakte, anregende Inputs und interessante Kooperationen ermöglicht.

 „Mit Smarter Ecommerce ist nun der vierte Stock des insgesamt 220 Meter langen Bau 1 der Tabakfabrik als erstes Geschoss vollständig besiedelt. In den Abendstunden wird das Fensterband dieses Stockwerks durchgängig leuchten und von der Transformation des Areals zum Digital Hub künden. Gleichzeitig treiben Global Players wie Smarter Ecommerce die Internationalisierung der Tabakfabrik voran und steigern die Attraktivität des Standorts. Ich bin mit Fug und Recht stolz auf das Team der Tabakfabrik, dem es zu verdanken ist, dass die komplexen Revitalisierungsprozesse dieser Großimmobilie so erfolgreich über die Bühne gehen“, sagt Chris Müller, Direktor für Entwicklung, Gestaltung und künstlerische Agenden der Tabakfabrik Linz.

Bildcredit: Michaela Scharrer | Das Team von Smarter Ecommerce an seinem ersten Arbeitstag in der Tabakfabrik Linz

Smarter Ecommerce entwickelt Spezialsoftware für hocheffiziente Produktwerbung in Suchmaschinen wie Google, etwa die Tools „AdEngine“ oder „Whoop!“, und ist damit am Puls der Zeit.

Allein im vergangenen Jahr wurden 50 neue MitarbeiterInnen eingestellt – Tendenz weiter steigend. Als „Google Premier Partner“ nimmt Smarter Ecommerce bei der beliebtesten Suchmaschine der Welt den höchstmöglichen Rang ein. Und der Umsatz des Spezialisten für maßgeschneiderte Internet-Werbung soll sich heuer auf rund zehn Millionen Euro verdoppeln.

Die Entwicklung von Smarter Ecommerce ist eine Erfolgsgeschichte wie aus dem Start-up-Bilderbuch – und die nächsten Kapitel werden in der Tabakfabrik Linz geschrieben.

Bildcredit: Michaela Scharrer

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

beteiligte PionierInnen



smec Smarter Ecommerce GmbH

smec und SEA-Automatisierung – seit zehn Jahren eine untrennbare Kombination. Unsere Tools unterstützen Kunden rund um den Globus (z.B. adidas, die Otto-Gruppe und Agenturen wie iProspect) bei der Optimierung ihrer Google-AdWords-Kampagnen.

mehr erfahren
Zur Blogübersicht