Kreative Hochhaus-Architektur begeistert Gestaltungsbeirat

©Kleboth und Dollnig

53 Mietwohnungen in der Neuen Heimat ab 2019 in Bau: Mit einem unkonventionell gestalteten Hochhausprojekt fand das Linzer Architekturbüro Kleboth und Dollnig mit Sitz in der Tabakfabrik Linz beim Beirat für Stadtgestaltung großen Anklang.

Der elfgeschoßige Wohnturm entsteht der Kreuzung Dauphinestraße/Im Haidgattern. Auf dem 900 m2 großen Grundstück befindet sich derzeit ein früher von einem Supermarkt genutztes zweigeschoßiges Gebäude. Die Planer von Kleboth und Dollnig lassen den Eckbereich ihres 32 Meter hohen Wohnturmes bis zum sechsten Obergeschoß um sechs Meter „zurückspringen”. Ein gleich hoher, torartiger Zwischenraum gibt dem Baukörper ebenfalls architektonische Spannung. Er wird auch als Durchgang zur Bushaltestelle Dauphinestraße dienen. An der Rückseite schließt ein viergeschoßiger Seitentrakt an das Hochhaus an. Sein Dach bietet Freiraum für einen 165 m2 großen Kinderspielplatz. Die Erdgeschoßzone mit zirka 300 m2 Geschäftsfläche erhält eine Arkade. In der Tiefgarage finden 53 Autos Platz. Die zur Firma IPB zählende Haidgattern Projektentwicklungs GmbH investiert etwa neun Millionen Euro in das Bauvorhaben.

©Kleboth und Dollnig

 

„Der Entwurf ist schlüssig, sowohl städtebaulich als auch in seiner architektonischen Erscheinung hergeleitet. Wohltuend und maßvoll entsteht eine Landmarke für ein homogenes Stadtviertel.“

Aus dem Gutachten des Gestaltungsbeirats

 

„Manche Projekte haben in jeder Planungsphase eine unbeschreibbare Leichtigkeit: Alles scheint von Anfang an zu passen, jede Anforderungen macht das Projekt noch schlüssiger, die Ideen kommen scheinbar von selbst. Unser hohes Haus in Haidgattern ist so ein Projekt. Und jetzt auch noch viele schöne Komplimente beim Gestaltungsbeirat und eine positive Stimmung bei den Anrainern. Ich freue mich schon auf die nächsten Schritte und die (hoffentlich) baldige Umsetzung.“

Andreas Kleboth, Geschäftsführer Kleboth und Dollnig

Über Kleboth und Dollnig

Kleboth und Dollnig steht für Architektur, Stadtentwicklung und Public Space. Das 20-köpfige Team rund um das Architekten-Duo Andreas Kleboth und Gerhard Dollnig hat an den Standorten Linz und Innsbruck die beste Expertise für Städtebau und komplexe Aufgabenstellungen mit internationalem Anspruch. Architektur bedeutet für Kleboth und Dollnig mehr als nur ein einzelnes Gebäude, ein Raum, ein Haus, ein Projekt: Es sind die Wünsche und Sehnsüchte, die aus einem Raum einen Lebensraum und aus einem Gebäude Wirklichkeit gewordenes Bedürfnis machen. Als Architekten sehen sie es als ihre Mission, diese Wünsche und Sehnsüchte nicht nur zu erkennen, sondern auch vorauszuahnen. Als Partner von Investoren und Bauherren präsentiert Kleboth und Dollnig individuelle Lösungen für komplexe Aufgaben – maßgeschneidert und überraschend, ausdrucksstark und integrativ, beständig in ihrer Flexibilität genauso wie langfristig verantwortungsvoll.

http://www.kld.as/

Rückfragen:  Kleboth und Dollnig ZT GmbH, Tabakfabrik 2 / Bau 2, Peter-Behrens-Platz 2, +43 732 775584, 4020 Linz, linz (at) kld.as
Kommunikation und Marketing:  Mag. Andrea Mikhaeel, +43 732 775584, andrea.mikhaeel (at) kld.as

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

beteiligte PionierInnen



kleboth und dollnig

Gebäude und Städte erreichen ihr Optimum, wenn sie gleichzeitig für Nutzer, Investoren und Nachbarn von hohem Wert sind. Architektur und Stadtplanung von Kleboth Lindinger Dollnig sind genau davon getrieben.

mehr erfahren
Zur Blogübersicht