Yeah, Gerstaecker in the house!

Foto: Whitebox GbR

Europas größter Versandhandel für KünstlerInnenbedarf eröffnet 2016 einen modernen Flagshipstore im Bau1 der Tabakfabrik Linz.

Die Tabakfabrik Linz Entwicklungs- und Betriebsgesellschaft mbH freut sich, einen neuen, internationalen Mieter begrüßen zu dürfen, der die Herzen der Kreativen höher schlagen lässt – das europaweit agierende Unternehmen Gerstaecker mit Niederlassungen etwa in Paris, Hamburg oder Den Haag. Gerstaecker wird in der Tabakfabrik Linz einen rund 900 m² großen KünstlerInnenfachmarkt eröffnen und damit bis zu 10 neue Arbeitsplätze schaffen.

Die Ursprünge der Gerstaecker-Erfolgsstory liegen inzwischen weit zurück, in den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts, als der Firmengründer Johannes Gerstaecker sich auf die Herstellung und den Verkauf von pädagogischen Kunstspielen spezialisierte, die vor allem für Kinder im Grundschulalter bestimmt waren. Diese Idee fand bald so großen Anklang, dass eine erste Vertriebsstruktur für den Versandhandel aufgebaut wurde.

1953 wurde die Firma Gerstaecker gegründet. In den ersten Katalogen Anfang der 60er Jahre wurden viele Artikel angeboten, die bis heute zu den Ecksteinen des Sortiments gehören: Künstlerfarben, Kunstdrucke, Glasuren, Speckstein… Das erste Lager beherbergte bereits mehr als 4.000 Produkte. Bald weitete sich der Kundenkreis aus auf therapeutische Einrichtungen, professionelle und Freizeitkünstler, Kreative und Kunstschaffende aller Art.

Gerstaecker überzeugt einerseits durch ein hervorragendes, qualitativ einzigartiges Sortiment, mit derzeit 60.000 Artikeln, das den Anforderungen der heimischen Kreativbranche auf ideale Weise gerecht wird, und andererseits durch kulturelles Engagement in der Region, das mit einer Fülle an Ausstellungen, Workshops, Messen und Vorträgen wichtige Impulse für Oberösterreichs Künstlerszene setzt.

Außerdem wird sich der Gerstaecker Künstlerfachmarkt in der Tabakfabrik durch ganz besonderes Lokalkolorit auszeichnen: Das Traditionsunternehmen Bock Papier, seines Zeichens das erste und älteste Papierfachgeschäft von Linz, wird als Partner mit Gerstaecker die Shopfläche in der Tabakfabrik Linz mitgestalten. Die fachliche Kompetenz und der treue Kundenstamm von Julia Sulzbacher, der Inhaberin von Bock Papier, ist eine große Bereicherung für Gerstaecker. Der neue KünstlerInnenfachmarkt nutzt und fördert den Standort in der Tabakfabrik Linz, die binnen weniger Jahre zum Brennpunkt der heimischen Kunst- und Kulturszene avancierte.

Als Magnetmieter zieht Gerstaecker unterschiedliche Kundenschichten an, sorgt für eine weitere Belebung des Areals und wird deshalb im Erdgeschoss des Bau 1 der Tabakfabrik situiert. Dort, in der atmosphärischen, lichtdurchfluteten Säulenhalle, entsteht eine Service-, Labor- und Flaniermeile, die mit einer Melange aus Nahversorgungsläden, Gastronomiebetrieben, Flagshipstores und kleinen Galerien diverse Alltagsbedürfnisse abdeckt, Publikumsfrequenz garantiert und zum Verweilen einlädt.

Informationen zu Gerstaecker:

www.gerstaecker.at

 

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

beteiligte PionierInnen

 Zur Blogübersicht