Frühling, putzmunter

Zum zehnten Jubiläum des Frühlingserwachen-Festes der Kunstuniversität und des Landestheaters sind mehr als 1.300 BesucherInnen in die Tabakfabrik gekommen, um gemeinsam bis in die frühen Morgenstunden zu feiern. Wir sagen Danke für das rauschende Fest und haben natürlich auch ein paar Fotos für euch. Mehr findet ihr auf subtext.at, einen Nachbericht gibt es in den OÖN.

Alle Bilder: Andreas Kepplinger

Und zum Schluss möchten wir euch nicht die Haikus vorenthalten, die anlässlich unseres Dichtwettbewerbs zum Frühlingserwachen entstanden sind – danke für die vielen tollen Einsendungen!

des lenzens manier
annualer debutant
in knospentrachtpracht
— Nicole Grüneis

ohne worte red’n
ist keine oh große kunst
kultur dennoch, prost
— morn

…üerall ist Wunderland
überall ist Leben
möcht zum Frühlingserwachen gehn
und hätte gern eure Karten
überall ist Ewigkeit
auch 5 Minuten später
— Annette

“Ganz ungeniert und in voller Pracht,
hat der Frühling das Leben zurückgebracht.
Die Sonnen scheint und die Blumen spriesen –
Augenblicke einfach nur zum Genießen/Begießen/Begissen!”
— Connie

“Hört, hört…
ein Baum der singt,
jaja so ist‘s wenn der Frühling beginnt!”
— Connie

kein tabakrauch sich erhebt
in farbenklängen
schwester frühling dich wachküsst
— barb@wire

Kunst+Theater wie am Fließband
gibt es nur zum Frühlingserwachen in diesem Land
darum reich mir deine Hand
und geh mit zu diesem wunderbaren Fabrikstand.
— Claus

Hörst du es?
Fühlst du es?
Frühling ist,
wenn der Lebenssaft
mit einem gewaltigen Knirschen
unter der Rinde der Bäume hinaufschießt
gleich uns allen wieder die Lust aufs Leben sprießt!
— Claus

Alte Fabrik.
Die Kunst zieht jetzt ein.
Top.
— Thomas Philipp ‎und Basho

es is scho frühling?
do schau her, i gspia eam scho.
i bin ganz wuschig.
— Gerda Haunschmid

in anbetracht der lauen nacht
ganz sachte lacht die graue stadt
und trachtet nach dem morgen
— Das Fleisch

keine bim
zum roten schlot (a.d.)
wie gut, jetzt.
— Martina Mara

Hört, hört…
ein Baum der singt,
jaja so ist‘s wenn der Frühling beginnt!
— Connie Alex

ich und du
und ein haiku,
du und ich – dicht!
— Thomas Pichler

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Blogübersicht