Hallo!

80.000 Quadratmeter Raum in einem der bedeutendsten Industriebauten Europas sind eine gewaltige Herausforderung aber auch eine riesige Chance für die Stadt Linz. Um diese mit Leben zu füllen braucht es konstruktive Zusammenarbeit aller beteiligten und interessierten Personen, und vor allem eines: Kommunikation und Transparenz.

Um diesen Anspruch gerecht zu werden, soll dieser Blog in Zukunft Einblicke in die Entwicklungen in und rund um die Tabakfabrik bieten. Er soll Raum für vertiefende Diskussionen geben und ein breites Meinungs- und Themenspektrum abdecken. Er soll auch die NutzerInnen zu Wort kommen lassen, welche nun nach und nach das Areal mit Leben füllen und damit die Zukunft der Tabakfabrik durch ihre Arbeit mitbestimmen. Und er soll euch natürlich über die Veranstaltungen informieren, die in der jetzt aktuellen Zwischennutzungsphase stattfinden.

Die Tabakfabrik soll mehr als eine austauschbare x-beliebige Hülle aus Büroflächen sein. Das Team der Tabakfabrik möchte eine lebendige Community aus KünstlerInnen und Kreativen, aus Kreativwirtschafts-UnternehmerInnen und Innovationstreibern, aus Bildungs- und Gesellschaftspolitik-Organisationen aufbauen und begleiten. Ein brodelndes Labor der Ideen soll entstehen und Lust darauf machen, die Tabakfabrik zu einem Ort des Fortschritts und der Vielfalt zu transformieren. All das soll durch diesen Blog transparent kommuniziert und diskutiert werden.

Momentan arbeiten wir an einem Kommunikationskonzept, also daran, was wir wie wann und wo nach außen weiter geben. Daher möchten wir gerne von euch wissen: Was hat für euch Priorität? Was wollt ihr am dringendsten von uns wissen? Hinterlasst uns einen Kommentar!

Weiters möchten wir euch auch noch einladen, unsere neue Facebookseite zu besuchen – dort gibt es tagesaktuell Einblicke in unsere Arbeit und das Leben in der Tabakfabrik.

Zur Person Thomas Diesenreiter: Ich lebe und arbeite seit 2007 als Künstler und Kulturarbeiter in Linz. Mit der Tabakfabrik beschäftige ich mich seit 2008, durch meine Arbeit für die kulturpolitischen Initiative Kulturquartier Tabakwerke und durch meine Mitarbeit im Stadtkulturbeirat der Stadt Linz. Mehr Informationen zu mir, meiner Arbeit und meinen Positionen finden sich auf meinen Blog diesenreiter.at.

2 Kommentare

  1. Lieber Diesi 🙂
    Mich (uns) würde intressieren, wies denn jetzt mit lang-länger-fristigen Zwischennutzungen aussieht. Wir haben gemeinsam mit OTELO ein Konzept eingereicht, dass im Zwischennutzungsausschuss breite Zustimmung fand… plötzlich war dann Chris Müller für alles zuständig – seitdem haben wir nichts mehr von den ATW gehört. Am brennendsten würde uns natürlich interessieren, wie hoch die Miete für längerfristige Zwischennutzungen ist.

    Jetzt schon danke für dein Engagement.

    1. Liebe Martina,

      ich werde versuchen, dir so bald wie möglich eine Antwort zu geben, da ich deine Fragen aus dem Stand heraus nicht beantworten kann. Wie du schreibst ist durch die personelle und strukturelle Änderung jetzt einiges im fließen, aber wir arbeiten daran, dass zu strukturieren.

      Zur Frage der längerfristigen Nutzungsmiete: Da gibt es noch keine generellen Guidelines, steht aber auf der ToDo Liste.

      lg,
      Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Blogübersicht