Die NOVA ZONE eröffnet in der Tabakfabrik

Design Sprints, Foresight Thinking und Lean Startup für die Innovationsvorreiter:innen in Österreich! Ohne Innovation kann keine Organisation und keine Gesellschaft langfristig überleben. Die NOVA ZONE, das Experimentierlabor für neue, wirksame Frameworks und Methoden, öffnet in der Tabakfabrik Linz ihre Tore. Das Entdecken von neuen Perspektiven und Synergien bekommt dort einen speziellen Raum und stärkt den Wirtschafts- und Lebensraum – in Österreich und auch in Europa – nachhaltig.

Die NOVA ZONE ist ein temporärer Lern- und Entwicklungsraum und ermöglicht das Entdecken neuer Perspektiven und Synergien. „In einer flexiblen Umgebung schaffen wir Raum für offenes Denken und Handeln. Mittels Kreativ-Impulsen, Workshops und Tech-Tastings entdecken wir Chancen, entwickeln Konzepte, verbessern erste Ideen und wandeln diese in wirksame Ergebnisse für Unternehmen und Organisationen um “, erklärt Patrick Rammerstorfer, Co-Founder und Innovation Expert der NOVA ZONE. Die NOVA ZONE ist aber nicht nur Innovations-Inkubator, das breite Netzwerk an kreativen Akteur:innen und Expert:innen ermöglicht einen inspirierenden Austausch und regt zum Weiterdenken an. „In der NOVA ZONE begleiten wir Innovationsvorhaben. Unsere methodischen Zugänge werden durch erfahrene, sogenannte Facilitators, getragen für mehr Vielfalt, Kreativität und Möglichkeiten. Die Methoden reichen von Foresight Thinking, Design Sprints bis hin zu Playful Business, wo die Teilnehmenden spielerisch an eine Themenstellung herangehen “, betont Katharina Ehrenmüller, Co-Founderin, Service Designerin und Innovation Expert der NOVA ZONE.

„Die Tabakfabrik etabliert sich seit mehreren Jahren als Ort der Innovationen, als ein Raum für neue Ideen und Möglichkeiten. Das in der Linzer Bevölkerung steckende Potenzial zeigt sich insbesondere in den steigenden Zahlen an Start-Ups sowie in der Schaffung ebensolcher Umgebungen wie die NOVA ZONE. Damit bietet sich in Linz die Möglichkeit, seinen individuellen Gedanken freien Lauf zu lassen und diese obendrein anhand neuester Methoden und mithilfe fachlicher Begleitung weiterzuentwickeln und in die Realität umzusetzen. Ich bedanke mich bei den Co-Founder:innen, solche Projekte und Räume im Herzen von Linz zu schaffen ,“ freut sich Bürgermeister Klaus Luger, Aufsichtsratsvorsitzender Tabakfabrik Linz.

Spielplatz, in dem Unternehmen und Organisationen fit für die Zukunft werden können

„Gerade der Wunsch nach einem Experimentierlabor, in dem Neues gedacht und gemacht werden kann und wo auch das Schaffen von Freiraum für Kreativität sowie Innovation im Zentrum stehen, hat die Gründung der NOVA ZONE vorangetrieben ,“ bestätigt Ruth Arrich, Co-Founderin der NOVA ZONE und der GRAND GARAGE. Obendrein ist die NOVA ZONE auch eine Umgebung, in der interdisziplinär und cross-funktional Menschen zusammenkommen und wirksam werden können.

Ausgangslage: 60-80 % aller Innovationsprojekte und -produkte scheitern

Dem Wirtschaftsstandort Oberösterreich kommt dabei eine besondere Bedeutung zu: Eingebettet in die aufstrebende Start-Up-Szene im Herzen der Tabakfabrik, aber gleichzeitig auch verortet im oberösterreichischen Zentralraum, einem der stärksten Wirtschaftsräume Österreichs, bietet die NOVA ZONE enormes Potenzial für heimische Unternehmen und Organisationen. „Das ist gerade im Hinblick darauf, dass ca. die Hälfte aller Innovationsprojekte in Unternehmen scheitern eine wichtige Chance, liefert die NOVA ZONE ja gerade jene Tools, wie beispielsweise den Design Sprint, der die Produktentwicklung wesentlich verkürzt und dadurch Organisationen und Unternehmen auch schneller und damit erfolgreicher sind.“

Workshop-Raum, Kreativzone oder einzigartiger Veranstaltungsraum

Auf mehr als 300m2 werden einzigartige Räume für Innovationsprozesse und Veranstaltungen geboten. Dabei kommen Methoden zum Einsatz, die die Kreativität beflügeln aber auch ganz neue Zugänge liefern, um Innovation zu betrachten, wie etwa Lego© Serious Play© (LSP): Hier wird in Form eines moderierten Prozesses, die Hirn-Hand-Verbindung genutzt, bei dem die Vorzüge des Spiels und des Modellierens mit Legosteinen mit den ernsten Belangen der Geschäftswelt verbunden werden. LSP wird für Organisationen, bei Teams und auch bei der Arbeit mit Einzelpersonen eingesetzt und fördert so neue Ideen, verbessert die Kommunikation und beschleunigt Problemlösungen. Die NOVA ZONE kann aber auch für individuelle Veranstaltungen gebucht werden.

Das Erfolgsrezept: Vernetzungsmöglichkeiten

Die NOVA ZONE versteht sich aber auch als Standort für die Entwicklung lokaler, regionaler und internationaler Synergien sowie der Schaffung alternativer ernetzungsmöglichkeiten. „Mit der NOVA ZONE schaffen wir die Grundlage für einen einzigartigen Prozess, der in einem 3-Phasen-Konzept – NOVA ZONE (Think & Create) – PROJECT ZONE (Try Out & Make) – GRAND GARAGE (Do & Execute) – an einem einzigen Ort möglich ist,“ sind sich Ehrenmüller und Rammerstorfer einig. Besonders die Einbettung im Makerspace GRAND GARAGE ermöglichen Tech Tastings, Prototyping sowie die Erweiterung von Unternehmensangeboten an einem einzigen Ort – ein Konzept das in ganz Österreich bislang einzigartig ist. „Dieser Ansatz bildet die Grundlage für Innovation und offene Denkweisen, bei denen der Mensch stets im Mittelpunkt steht und der von der Frage geleitet ist, was neue Technologien für die nachhaltige Gestaltung zukünftiger Lebens- und Arbeitswelten bedeuten “, erläutert Werner Arrich, Co-Founder der NOVA ZONE und der GRAND GARAGE.

„Wir haben die Tabakfabrik von Anfang an als Labor, als Werkstatt, als Bühne und als Experimentierraum verstanden und konzipiert. Orte wie die NOVA ZONE bieten genau den Freiraum und die Impulse, die es zur Entfaltung von Kreativität und Innovation braucht. Gemeinsam mit professionellen ‚Pfadfinder:innen‘ werden Projekte in der NOVA ZONE nicht nur erdacht, sie können auch erprobt und im Makerspace GRAND GARAGE realisiert werden “, freuen sich die Direktoren der Tabakfabrik Linz, Chris Müller und Markus Eidenberger, über das neue Innovations- und Experimentierlabor am Standort.

Die Methoden der NOVA ZONE im Überblick: 

  • Foresight Thinking
  • Open Innovation
  •  Art Thinking
  •  Design Sprints
  •  Lean Startup
  •  Playful Business
  •  Lego© Serious Play©
  • Hackerthons und Makerthons
  • Design Thinking
  • Service Design

v.l.n.r.: Werner Arrich (Grand Garage), Markus Eidenberger (Tabakfabrik Linz), Ruth Arrich (Grand Garage), Bürgermeister Klaus Luger, Katharina Ehrenmüller (NOVA ZONE), Patrick Rammerstorfer (NOVA ZONE), Chris Müller (Tabakfabrik Linz)

(Presseaussendung der NOVA ZONE /  GRAND GARAGE)

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

beteiligte PionierInnen



GRAND GARAGE

Gemeinsam Ideen entwickeln, ausprobieren und realisieren. Die Innovationswerkstatt für alle technisch Interessierten. Ein Raum für Menschen, Wissen und Technologie.

mehr erfahren
Zur Blogübersicht