Tabakfabrik Linz zum innovativsten Ort für Kunst & Kultur in OÖ gekürt

In der aktuellen Ausgabe des Magazins Chefinfo wurde die Linzer Tabakfabrik von einer Fachjury zum innovativsten Ort für Kunst und Kultur in Oberösterreich ernannt. Besonders die Entwicklung der letzten sechs Monate wurde positiv hervorgehoben. „Die Zwischennutzung ist mehr als geglückt, und weist hoffentlich den Weg in die Zukunft“, so das Magazin.

„Selbstverständlich ist diese schmeichelnde Auszeichnung eine Bestätigung für die Arbeit, das Engagement und die Vision eines Teams, das mehr und mehr zusammenwächst“, so Chris Müller. „Die schönste Auszeichnung ist aber immer noch der rege Zuspruch der Linzerinnen und Linzer, denen die Tabakfabrik gewidmet wurde. Zu Recht erkennt das Führungskräfte-Magazin den Mut der Stadt Linz an, diese Jahrhundertchance ergriffen zu haben um diesen Zukunftsraum zu formen.“

Explizit werden nicht nur KünstlerInnen, KulturarbeiterInnen und Kreativwirtschaftende die Tabakfabrik besiedeln. Auch SozialarbeiterInnen, Gewerbetreibende, HandwerkerInnen und im Bildungs- und Wissenschaftsbereich Beschäftigte ziehen ein. Verdichtete Diversität, die neue Formen des menschlichen Zusammenlebens und Zusammenarbeitens entwickelt.

Die weiteren Plätze im Ranking des Magazins belegten das OÖ. Kulturquartier, die Donaufestwochen Strudengau, die Freistädter Sunnseitn und die Anton Bruckner Privat Universität.

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Blogübersicht