Vorrunde – 10. Ö-Slam Meisterschaften

19:00 / Bau 1 / Lösehalle
zum Facebook-Event

Am Freitag den 21. Oktober 2016 treten in 4 Vorrunden, je zwei in der Tabakfabrik Lösehalle und auf dem Mediendeck OK, die 32 besten österreichischen Slam-PoetInnen gegeneinander in dem Dichterwettschreit an. Die Gewinner ziehen direkt in das Finale am Samstag.

Tickets:

Der Tickerverkauf hat offiziell begonnen!

Tickets für die Vorrunden am 21.10.2016 in der Tabakfabrik und dem Mediendeck, sowie dem Finale am 22.10.2016 in der Tabakfabrik sind ab sofort unter http://oeslam2016.at/ – siehe Tickets – verfügbar.

Zusätzlich könnt ihr die Tickets auch direkt bei uns an den Veranstaltungsabenden gegen Bares kaufen. Die Termine sind:

  • 29.09.2016 ab 19:00 Uhr Solaris/Linz
  • 07.10.2016 ab 19:30 Uhr Tabakfabrik/Linz
  • 08.10.2016 ab 19:30 Uhr Medienkulturhaus/Wels

Bitte beachtet, dass die Vorrundenkarten nur in der jeweiligen Location (z.B. Mediendeck) gelten – dafür aber für beide Runden (Vorrunde 1 und Vorrunde 2).

Ablauf:

Vorrunde 3 – Lösehalle 19:00 Uhr

  • Rebecca Heinrich – Stromboli Slam (Hall i. Tirol)
  • Christine Teichmann – Slam in der Brücke (Graz)
  • Klaus Lederwasch – Hörsaal Slam (Graz)
  • Alice Reichmann – WN Meisterschaften
  • 378 – Kombüsen Slam (Graz)
  • Yannick Steinkellner – STMK/K Meisterschaften
  • Sabrina Öhler – Slam if u can (Klagenfurt)
  • Stefan Abermann – BPS Slam (Innsbruck)

Vorrunde 4 – Lösehalle 21:00 Uhr

  • Sara Bonetti – Jam on Poetry (Dornbirn)
  • Jonas Scheiner – ARGE Poetry Slam (Salzburg)
  • Ulli Hammer – U20 Dschungel Slam (Wien)
  • TBA – Litges Poetry Slam (St. Pölten)
  • Käthl – Flawless Slam (Wien)
  • Martin Fritz – Gestaltwandler Slam (Innsbruck)
  • Janea – Cup Slam (Wien)
  • Fisch – Tabakfabrik Poetry Slam (Linz)

Finale:

Wer zieht in das Finale am Samstag:
In den zwei Locations (Tabakfabrik und Mediendeck) treten in den Vorrunden je 16 PoetInnen, 8 pro Runde, an. Damit gibt es insgesamt vier Gruppen. Jede Gruppe hat einen Durchlauf. Die Publikumsjury gibt nach jeder/m aufgetretenen PoetIn ihre Wertung ab. Die besten zwei pro Gruppe ziehen direkt in das Finale. Zusätzlich kommt pro Location der/die Lucky LoserIn, also jene/r mit der Höchstpunktzahl am jeweiligen Veranstaltungsort, welche/r sich in den Gruppen nicht durchsetzen konnte, weiter. Damit sind idealerweise zehn KünstlerInnen im Finale. Es gibt 7 Jurymitglieder und zwei Streichwertungen – die Schlechteste und die Beste. Die maximal erreichbare Punktzahl ist für jede/n KünstlerIn also 50.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Veranstaltungsübersicht