Schuhbecks teatro Linz

Brandland / Quadrom
© Thomsen Photography

Wenn süße Träume wahr werden…

Nach dem großen Erfolg in den letzten beiden Wintersaisonen mit rund 25.000 Gästen bestritt das Dinnershow-Spektakel um Sternekoch Alfons Schuhbeck mit einem völlig neuen Programm bereits dritte teatro Saison. Vom 22. November 2017 bis 21. Jänner 2018 gastierte die wohl erfolgreichste Dinnershow unserer Zeit in der Linzer Tabakfabrik.

Spektakulär und hautnah – das neue Showprogramm

Mit dem wohl spektakulärsten Programm seit je her wurden die Gäste in eine einzigartige Traumwelt entführt, in der sie alles um sich herum vergessen. „Sweet Dreams” ist ein Spaziergang durch eine Welt der Träume und unwiderstehlicher Versuchungen. Mehr als 20 international bekannte Künstler und Artisten ließen die Gäste hautnah mit ihren Darbietungen aus den Bereichen Zauberei, Comedy und Akrobatik in ein Universum des Lachens, des Staunens und des Hochgenusses eintauchen. Klangvoll abgerundet wurde der teatro-Abend durch erstklassige Sänger und Tänzer, die stimmgewaltig und in extravaganten Kostümen gekleidet für musikalische Höhepunkte sorgen. Ein Feuerwerk voller Emotionen und unvergesslicher Momente.

Eine Welt voller Versuchungen – das Menü

Natürlich kamen auch die Gaumenfreuden in der Saison von Schuhbecks teatro Linz nicht zu kurz. Bei einem – von Meisterkoch Alfons Schuhbeck selbst für die Spielzeit 2017/18 zusammengestellten – Vier-Gänge-Menü, das durch seine Bodenständigkeit und den Fokus auf allerbeste Produkte aus der Region bestach, schlugen Genießer-Herzen höher.

Ein Besuch in Schuhbecks teatro Linz bedeutete eine Reise in die zauberhafte Welt des Varietés im einzigartigen Ambiente eines Spiegelpalasts voller köstlicher Augenblicke, die selbst verwöhnte Sinne nicht mehr so schnell vergessen konnten. Das besondere Flair und die außergewöhnliche Atmosphäre in Verbindung mit einem spektakulären Showprogramm und einem erlesenen 4-Gänge-Menü machten das teatro in Linz zu einem einmaligen Ort, an dem die Besucher im wahrsten Sinne des Wortes „kulinarische Spitzenakrobatik“ erleben konnten.

Impressionen

 

Alle Fotos: © Thomsen Photography

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Veranstaltungsübersicht