20 Jahre Blau-Weiß – jetzt wird gefeiert!

18:00 / Brandland / Étage Lumière

Der FC Blau Weiß Linz feiert mit seinen Fans am 9. November das 20-jährige Jubiläum in der Étage Lumière der Tabakfabrik Linz.

20 Jahre FC Blau Weiß Linz – jetzt wird gefeiert! Dazu gibt es als Highlight die Filmpremiere des BW-Dokufilms „Immer wieder geht die Sonne auf“ – die Geschichte des FC Blau Weiß Linz. Ein Film von Dominik Thaller aus dem Hause Zack Prack Productions, der sich sehen lassen kann. Die biographische Dokumentation begibt sich auf eine Zeitreise, die veranschaulicht, wie sich der kleine Arbeiterverein aus der drittgrößten Stadt Österreichs zurück in den Profifußball kämpfte. Dabei entstand eine neue Fangeneration, die für ihr couragiertes Auftreten gegen Diskriminierung über die österreichischen Landesgrenzen hinaus Bekanntheit erlangte. Zeitzeugen, Funktionäre, Mitarbeiter, ehemalige und aktive Spieler, als auch Fans erzählen dabei ihre Geschiche und ihren Zugang zum Fußball bzw. zum V. Umfassendes Archivmaterial komplettiert dabei das Bild des ersten, von Fans neu gegründeten Traditionsvereins Österreichs. Hier wird eine Zeitreise, vorbei an großen Siegen, bitteren Niederlagen und dem Traum von der Rückkehr in den professionellen Fußball geboten.

Zudem wird natürlich auch gefeiert, und zwar mit DJ DAN von Texta und dem DJ BlauCrowd Team, die vor und nach der Filmpremiere für den üblichen blau-weißen Sound und mitunter natürlich auch für Partystimmung sorgen werden. Die 20-Jahresfeier des FC Blau Weiß Linz findet am Donnerstag, 9. November 2017 in der Etage Lumiere der Tabakfabrik Linz statt, wo auch das Zukunftsprogramm, die Agenda 2027, des Stahlstadtklubs präsentiert wurde. Der Eintritt ist frei. An diesem Tag wollen wir mit unseren Fans ausgiebig das 20-jährige erfolgreiche Bestehen des Vereins feiern. Wir freuen uns bereits auf euer Kommen!

20 Jahresfeier FC Blau Weiß Linz
Tabakfabrik Linz, Étage Lumière

Donnerstag, 9. November 2017
Einlass ab 18.00 Uhr
Filmpremiere ab 20.00 Uhr

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

beteiligte PionierInnen

 Zur Veranstaltungsübersicht