Die Schule des Ungehorsams

Bau 1 / Schule des Ungehorsams

Gerhard Haderers Schule des Ungehorsams ist eine philosophische, politische und humanistische Denkschule – ohen Pausenglocke und Regelunterricht. Ein Denklabor, um individuelle Ideen zu gesellschaftspolitisch relevanten Themen zu zünden, Ungehorsam zur Abwechslung einmal positiv zu besetzen und sich mit anderen Menschen zu vergnügen. Ungehorsam wird hier nicht glorifiziert, sondern kultiviert.

Die Schule des Ungehorsams ist nicht nur Raum für Diskurs sondern auch Ausstellungsort – unter anderem für Gerhard Haderers aktuelle Karikaturen und für dessen großartige, großformatige Ölgemälde, die im „Ölhades“ exklusiv in der Tabakfabrik zu sehen sind.

Operativ betreiben Christoph und Julia Haderer die Schule. Öffnungszeiten: jeweils Donnerstag bis Sonntag von 14 bis 20 Uhr, Sommerferien beachten.

Schule des Ungehorsams

Zur PionierInnenübersicht