Buchvorstellung Franzobel „Was die Männer so treiben, wenn die Frauen im Badezimmer sind“

Der österreichische Starautor Franzobel hat sich für die erste Vorstellung seines neuen Werkes „Was die Männer so treiben, wenn die Frauen im Badezimmer sind“ für die Linzer Tabakfabrik entschieden. Die Lesung findet am 01. März um 19:30 Uhr in der neu geschaffenen Klub Kantine statt. Der ehemalige Speisesaal im fünften Stock war bis kurz vor der Schließung der Austria Tabakwerke noch im Einsatz. „Wo früher Fleckerlspeis und Toast Hawaii serviert wurden, stehen nun Lesungen, Kleinkunst und experimentelle neue Formate auf dem Menüplan. Intellektuelle und lustvolle Auseinandersetzung mit unserer Gesellschaft wird über den Dächern von Linz von nun an frisch zubereitet“, so der neue künstlerische Leiter Chris Müller. „Fein, dass der literarische Satansbraten Franzobel die Ausspeisung eröffnet!“

Seine ersten Werke veröffentlichte der gebürtige Vöcklabruckner noch im Eigenverlag. Als man ihn 1992/93 zum Linzer Stadtschreiber machte, wurde die österreichische Literaturlandschaft erstmals auf ihn aufmerksam. „Linz ist die Hauptstadt des Stöhnens“, so Franzobel, und weiter: „Tabak, Fabriken und Romane über Empfindung, das sind drei Dinge, die vom Aussterben bedroht sind, weshalb wir sie noch einmal hochleben lassen sollten.“

Die Hauptfigur des neuen Franzobel Werks „Was die Männer so treiben, wenn die Frauen im Badezimmer sind“ ist auf der Suche nach dem Geheimnis der tiefsten Gefühle. Dabei wird er Puffvater, Hebamme, Sargträger und Sterbebegleiter, sogar Ehemann und Vater. Als Angestellter einer Agentur zur Manipulation des Wetters landet er in Rom, wo er in die Fänge der Mafia gerät. Und dann fangen auch noch die Vögel zu reden an! So stolpert „Hildy“ durchs Leben, ein neuer Franz von Assisi und tölpelhafter Simplicissimus. Eine herzzerreißend komische, erfrischend obszöne Tour de Force durchs Land der Vögel und des Vögelns.

Der Autor wird nach der Lesung für Fragen und Autogramme zur Verfügung stehen.

Das Buch „Was die Männer so treiben, wenn die Frauen im Badezimmer sind“ erscheint am 27.02.2012.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Blogübersicht